Lesen Sie hier wie sie mit 10 einfachen Regeln besser einschlafen können.
Auf unserer Nordhalbkugel ist am 01. Dezember 2015 meteorologischer Winterbeginn. Er bringt Schnee, Frost und Eis und ist thematisch eng mit dem Weihnachtsfest und etlichen Bauernregeln verbunden. Kinder freuen sich auf Schlittenfahren und Schneeballschlachten. Zuhause wird es gemütlicher, Kerzen werden angezündet, es duftet nach Plätzchen, man kuschelt zusammen…und dreht die Heizung höher. Aber dies sollte vor allem im Schlafzimmer mit Bedacht geschehen.
Der Sommer ist nun offiziell vorbei, der kalendarische Herbstanfang ist da. Die Jahreszeit beginnt dann, wenn zur Tagundnachtgleiche die Sonne den Äquator Richtung Südhalbkugel überquert. Und parallel zur dunkler werdenden Jahreszeit verspühren wir sowas wie Frühjahrsmüdigkeit, den sogenannten Herbst-Blues. Das ist leider ganz normal.
Schlafstörungen sind in unserer hektischen Welt keine Seltenheit mehr. Immer mehr Menschen quälen sich abends in den Schlaf – oder wachen mitten in der Nacht auf und können nicht mehr einschlafen. Die meisten Schlafstörungen sind psychisch bedingt.