Schlaftraining kann helfen

Nach neuesten Umfragen klagen fast 40 Prozent der Deutschen über Ein- und Durchschlafstörungen. Die Betroffenen fühlen sich am Tag müde, erschöpft und nicht mehr belastbar. Wenn diese Beeinträchtigung vier Wochen oder länger anhält spricht man von einer Schlafstörung und man sollte der Ursache auf den Grund gehen.

Zunächst muß ärztlich abgeklärt werden ob die Schlafstörung durch eine Erkrankung hervorgerufen wird, wie zum Beispiel einer Schilddrüsendysfunktion, einer Herz-Kreislauf-Erkrankung, einer Schlaf-Apnoe oder auch einer psychischen Erkrankung. Diese Erkrankungen müssen von einem Arzt behandelt werden.

Aber egal welche Ursache die Schlafstörung hat, die Selbsthilfe ist ein wirkungsvoller Weg der sich lohnt. Vielen Betroffenen hilft alleine schon das Wissen über die nächtlichen Abläufe im Körper. Es ist beispielsweise normal in der Nacht bis zu 30 Mal aufzuwachen. Wer das weiß muss sich nicht mehr ärgern oder sorgenvoll auf die Uhr schauen.

Kleine Veränderungen der Lebensgewohnheiten können auch den erholsamen Schlaf unterstützen: z.B. spätes Essen vermeiden, regelmäßig Sport treiben, aber nicht zu spät am Abend, regelmäßige Zubettgehzeiten, kein Alkohol als Einschlafmittel, denn der bringt den Schlafrhythmus durcheinander. Spätes Arbeiten am PC oder das Spielen mit dem Smartphone halten wach, denn die hellen Lichtwellen verhindern die Ausschüttung des Schlafhormons Melantonin.

Auch die Gestaltung des Schlafzimmers ist sehr wichtig. Es sollte ein Raum sein, der nur zum Schlafen genutzt wird: ohne Fernseher, Handy oder PC, ein gutes Bett mit einer den Körpereigenschaften angepassten Matratze, lichtundurchlässige Vorhänge oder Rollos. All das kann schon zu einem besseren Schlaf verhelfen.

Im Alltag können wir bewusst Pausen einplanen, um ein wenig Tempo herauszunehmen. Entspannung ist das Tor zu einer erholsamen Nacht. Denn Stress führt zu dauerhafter Anspannung und angespannt können wir nicht gut schlafen.

Auch ein gezieltes Schlaftraining wie es in der Akademie Gesundes Leben angeboten wird kann helfen wieder gut zu schlafen. Neben vielen Informationen rund um das Thema Schlaf, einem Übungsprogramm für den Alltag und Erfahrungsaustausch werden einfache und effektive Entspannungstechniken vermittelt, die tagsüber für Pausen sorgen und nachts helfen, sanft in den Schlaf zu finden.

Sabine Fischer, Physiotherapeutin, Schlaftrainerin, Lehrerin für PME

Akademie Gesundes Leben

https://www.akademie-gesundes-leben.de/

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.